Yooroppa

Ich war etwa zwei Jahre lang nicht mehr in Deutschland. Neulich besuchte ich die Niederlande und Deutschland zwecks eines Workshops. Dinge, die ich lernte. Ungefiltert.

  • 海外旅行はタイヘンですよ。
  • Es gibt keine Konbinis.
  • im Gegensatz zu den europäischen Drehkreuzen, ist Narita im Prinzip eine Lokalveranstaltung.
  • ANA Stewardessen >> KLM Stewardessen
  • japanische Touristen… argh.
  • In einem Notfall hätte ich doch lieber die Damen von KLM. Die schaffen wenigstens Ordnung unter obiger Klientel. Wenn das Zeichen für „Gurte anlegen“  an ist wegen Turbulenzen, oder wenn gerade Essen ausgegeben wird und der Trolley den Gang blockiert, ist ein schlechter Zeitpunkt aufs Klos zu gehen. Auch wenn Du 45 und in den Wechseljahren bist, aber trotzdem ständig Kaffee säufst und dann geschätzt alle 10 Minuten musst.
  • 50+, weiblich, kanemotchi aber dann doch nicht so reich, daß Businessclass, ist je nach Tagesform eine gefährlichere Kombination als ein Frauenkegelverein am Sonntag in einem Regionalexpress und eine Kiste Feigling. Wie kann man sich nur bei ca. 11 Stunden Flug 8 Stunden _ununterbrochen_ unterhalten? In dieser Lautstärke? Auch wenn alle anderen schlafen? Oder essen? Oder einen Film schauen? Oder…
  • Europa ist so _unpraktisch_ und unnötig kompliziert. Um in einen Bus einzusteigen muss ich erst an der verdammten Fahrkartenuniversität einen Bachelor in Tarifzonenberechnung machen. Und wenn ich denn einsteige und den Namen meiner Zielstation aber die Strecke nicht kenne, wie soll ich dann bitte ‚rausfinden, wo ich aussteigen muss, wenn kein Display im Bus ist und der Fahrer die Stationsnamen auch nicht ansagt? Hat sich da mal jemand _Gedanken_ zu gemacht? Macht man da wirklich so viel mehr Gewinn mit, als einfach _einen_ Preis festzusetzen?
  • keine Konbinis
  • Busfahrer, ob Mann oder Frau, sind in Europa im Prinzip grundsätzlich Arschlöcher. Ich glaube, daß ist Einstellungsvoraussetzung. Wer kein Arschloch ist, darf auch nicht Busfahrer werden. Fett sein hilft auch. [1]
  • Fahrkartenautomaten in den Niederlanden können kein Scheingeld verarbeiten. Meine EC-Karte hatte eine Quote von 1/3, manchmal klappt es, manchmal nicht.
  • Fahrkartenautomaten in Deutschland nehmen manchmal meine EC-Karte an, manchmal auch nicht (meine Vermutung: Der Magnetstreifen ist hinüber und den Chip können nicht alle auslesen. Wie kann ich das jetzt prüfen???). Und maximal 10 Euro-Scheine.
  • Yen in 50 Euro Scheine zu tauschen ist keine passende Reisevorbereitung.
  • In den Niederlanden sprechen die Penner besser Englisch als ein durchschnittlicher Universitätsabsolvent in Japan.
  • Es ist, je nach Lokation und Tageszeit, mehr oder weniger unmöglich in der Innenstadt eine _gekühltes_ Getränk in einer PET-Flasche oder Dose zu erwerben.
  • Erwähnte ich schon, daß es keine Konbinis gibt?
  • Die Leute sind so faul. Niemand arbeitet am Wochenende. Landet man an einem Samstagabend und ist keine Tanke in der Nähe… kann man im Prinzip Leitungswasser bis Montag trinken.
  • Das ist aber gar nicht so schlecht, wenn man seine Zahnbürste vergessen hat, denn die kann man ja auch erst am Montag kaufen.
  • Die Menschen in den Niederlanden und in Deutschland können nicht kochen. Sie legen auch überhaupt kein Wert auf Essen.
  • es gibt keine Misoshiro. Die gibt es bestimmt sogar auf Hawaii
  • es gibt keine Aircons
  • es gibt keine Konbinis
  • Die Menschen in Europa sind fett
  • Insbesondere die Frauen
  • und kleiden sich absolut stillos.
  • Insbesondere die Fetten schämen sich noch nichtmal für Ihre Fettheit und versuchen gar nicht erst mit geschickter Auswahl von Kleidung ihre Fettheit zu verstecken
  • Wenigstens muss man den Anblick dieser aber in Konbinis nicht ertragen. Wieso? Es gibt nämlich keine!
  • Die Frauen haben riesige Brüste
  • und zeigen das auch ganz offen
  • das & fett & Schwerkraft: –
  • aber die nicht-Fetten!  +
  • das Leben in Deutschland, insbesondere in einer Mittel- oder kleinen Großstadt wirkt um den Faktor 10 entschleunigt
  • der Bahnhof in Wuppertal ist in etwa so, wie man sich Wladiwostock vor der Wende vorstellt [2]
  • und es gibt auch keine Konbinis dort.
  • der Bahnhof in Duisburg dagegen ist überraschend modern und angenehm
  • trotzdem fehlen dort Konbinis
  • es gibt ordentliches Toilettenpapier. Das hatte ich ganz vergessen. Wieso ist das in Japan so dünn, daß man zehnmal falten muss, um nicht „durchzugreifen“?
  • Japanische Grenzbeamte sind zu Ausländern freundlicher als niederländische Grenzbeamte zu (EU)-Inländern.
  • Die Menschen in Europa sind weitestgehend asozial. In der originären Wortdefinition. Zum Beispiel läßt man seinen Müll dort fallen, wo man gerade steht. Dementsprechend sehen die Städte aus.
  • Subways!!!
  • ES GIBT KEINE KONBINIS!!!

Final Punchline? Sorry, heute nicht…

Allerdings, jenseits des Obigen, alles in allem, erschien mir das Leben in Deutschland irgendwie plötzlich ziemlich streßfrei und locker…

[1] diese pauschalen Anschuldigungen sind unfair. Ich entschuldige mich an dieser Stelle ausdrücklich bei den netten Busfahrerinnen und Busfahrern für meine harten Worte. Bei beiden.

[2] eine große Entschuldigung an alle Leser die in Wladiwostock wohnhaft sind oder aus der Gegend kommen. Ich bin mir sicher, daß der wladiwostocksche Bahnhof auch vor der Wende sicher schon schöner war als der in Wuppertal heute.

Advertisements

4 Antworten to “Yooroppa”

  1. Bert Says:

    Einfach Klasse… on the spot.
    Gruss aus Sendai.

  2. Master-Chief Says:

    alle Hesse sind Vebresche denn se fresse Aschebesche.
    Gruss aus Buxtehude.

  3. BigAl Says:

    Soso, ein Workshop in den Niederlanden… :p SNCR
    Absolut zustimm. Man koennte hoechstens noch ergaenzen dass die Immigration Officers und Zoellner in Korea nochmal 10x freundlicher und hilfsbereiter sind als in Japan.

  4. coolio Says:

    @ BigAl
    Noch freundlicher? Schlucken die da LSD?
    Oder mischen die da „Fickeldifotz“ ins Trinkwasser?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: