Japanische Bürokratie

Ich habe mal wieder sooo einen Hals, also muss gepostet werden.

Obwohl, eigentlich…

Muss man fairerweise sagen, daß die japanische Bürokratie eigentlich ganz in Ordnung ist. Bis auf Führerscheinbehörde (elendiges Warten, Führerscheinbehörde derart in der Pampa, daß man ohne Auto eigentlich nicht hinkommt… die Ironie!) und, obligatorisch, die Ausländerbehörde… obwohl die eigentlich auch ganz in Ordnung waren… und wenn ich so die Geschichten von Kommilitonen in Deutschland hörte, scheint man in Deutschland derart viel Ermessensspielraum in die Hände des zuständigen Beamten zu legen, daß man, abhängig davon, wie des Beamten morgentlicher Stuhlgang war, quasi zwischen Deportation und Einbürgerung steht.

Das ist in Japan nicht so, die Abläufe sind geregelt und festgelegt, fast schon Bürokratie im Weberschen Sinne – zumindestens was meine, sicherlich nicht repräsentativen Erfahrungen angeht.

Ja Moment, ich wollte mich doch beschweren!!!

Was nervt, ist daß die Behörden einem immer mal wieder irgendwelches Geschreibs zuschicken. Auf denen so Wörter stehen wie

国民年金保険料学生納付特例申請書

Könnt Ihr nicht lesen, Ihr Amateure? Ist doch easy. Kokuminnenkinhoukenryougakuseinoufutokureishinseisho. Easy. Der nächste Japaner allerdings, der ankommt mit „Donaudampfschifffahrtskapitänsmütze“, Deutsch, das ist ja soooo schwierig, dem hau‘ ich in die Fresse.

’ne, da fehlen keine Hiragana, das ist auch kein Chinesisch. Aber wenn es dann mal weniger Kanji sind, ist es ein Wort, von dem ich im Leben noch nichts gehört habe.

Zum Beispiel 障碍者控除.

F***. F***, F****, F*************!!!!!

Ich habe jetzt ca. _1,5_ h damit verbracht, so eine dumme Postkarte auszufüllen. Etwa, wie der Typ in Eurotrip, im Club Vandersexxx, mit dem Safeword.

Und irgendwie komme ich mir auch genauso benutzt vor.

Es ist ja noch nichtmal so, daß ich gar kein Kanji davon kenne. Auch wenn es mir manchmal peinlich ist, nicht über Level 3 hinauszukommen (und dann wird man auch noch quasi zu N4 „abgewertet“, dieses Jahr), aber nun ist mein Primärziel nun mal nicht Japanisch zu lernen… auch wenn wenn das unter den Sekundärzielen sicher ganz ganz oben liegt.

Aber was bringt einem das? Selbst wenn ich ein Kanji kenne, ja wenn sogar der Teilbegriff irgendwie Sinn macht (äh… irgendwas mit Rente – Studenten … besonders … Geschreibsel… Hm…). Das ist in etwa so, wie ein bißchen schwanger. Nett, daß man die Richtung weiß, aber es bringt einem ja nichts, es empfiehlt sich dann doch, sich hinzusetzen und gewissenhaft nachprüfen.

Der Punkt ist, ich hab den Sch**** ja schon letztes Jahr ausgefüllt und abgeschickt, aber natürlich habe ich diese ganzen speziellen Spezialbegriffe der Spezialbürokratie nicht auswendig gelernt. Ohne Steuern, mit Steuern, Witwensteuernachlass. Moment, Witwensteuernachlass? WTF???

Ich hab‘ früher immer die hzB damit genervt, aber erstens ist die auch beschäftigt, zweitens macht ein Mann solche Sachen selbst, wenn er ein echter Mann ist, richtig? Richtig! Und drittens, und ich hoffe sie liest das Posting jetzt nicht so weit, sonst kriege ich wieder Haue, habe ich zu oft gehört „Keine Ahnung, was man da ausfüllen muss. Das macht immer Papa.“

Das ganze kommt dann auch immer noch in einer 8Punkt Font, so daß man die Kanji kaum entziffern kann. Dann gehts ab mit IME oder Denshi-Jjisho zum Kanjikritzeln, Kanji für Kanji. Lesungen runterschreiben, Bedeutung nachschauen… und dann geht halt für so eine dämliche Postkarte 1,5h drauf. Fairerweise – es ist auch immer meist ein Erklärungszettel dabei, auf dem alles ganz genau erklärt ist. Auf Japanisch. Mit noch mehr Kanji. Und alles immer im Beamtenjapanisch, mit möglichst wenig Hiragana. Und Heisei. Verdammt. Scheiss Monarchie, wann kommt endlich die große Revolution, die die Republik bringt? Naja, Revolution, in Japan wohl nie. Muss ich da doch wieder selbst Hand anlegen?

Hilft alles nix, da muss man durch. Ich schließe mit einem Zitat des Griechen über das Japanische, dem Sack, der steht kurz vor 1kyu, nicht das ich neidisch wäre… Ich bin grün vor Neid.

japanese –

it’s a battle mate, it’s a battle. And we have to devote time to that, also.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: