Archive for Dezember 2008

Andere Länder

Dezember 20, 2008

Nein, ich meine nicht das lustige Völkchen, bei dem ich hier zu Gast bin.

Hier auf dem Campus schwirren ja noch andere Nationalitäten rum. Vietnamesen, viele, weil da irgendsoeine Partnerschaft mit einer dortigen Uni geschlossen wurde. Und vereinzelt auch aus dem arabischen Raum. Ein paar Inder.

Naja, und es ist erstaunlich, wie sich deren Lebensplanung doch sehr sehr von der europäischen und auch japanischen unterscheidet.

Ich meine ok, Unfälle passieren. Und oft erwachsen daraus die tollsten Ehen und die intelligentesten Kinder.

Trotzdem, so aus europäischer Sicht, und ich denke Japaner fühlen ähnlich, gibt es so gewisse Kriterien, die man gerne vorher erfüllt wissen möchte. Mehr oder weniger Sicherheit im Job, eine Perspektive – Kinder sind  halt auch teuer.  Eine stabile Lebensplanung oder zumindestens eine Perspektive. Wo bin ich (also so ganz konkret, in welchem Land???) in ein paar Jahren? Eine langfristige Beziehung oder dauerhafte Partnerschaft oder so… Zusammenleben, vlt. Heirat oder kurz davor. Und dann auch – in welcher Umgebung wachsen die Bälger auf?

Halt das, was man so „geordnete Verhältnisse“ nennt. Hm. Werde ich zum Kleinbürger, zum Spießer im Ausland? Weiß nicht. Aber als Student im Ausland ist wohl keine obige Kategorie zutreffend…

Wie gesagt, Unfälle passieren, mein vollstes Verständnis (und eigentlich mag ich das Wort _überhaupt_ nicht) und wer weiß, vlt. kriege ich das Posting hier irgendwann nochmal hämisch unter die Nase gerieben. Trotzdem: Bei der _Masse_ an Kleinkindern, die hier rumlaufen kennen offenbar arabische und vietnamesische Frauen, ganz im Sinne der Informatik, nur zwei Zustände:

1.) Kinderwagen vor sich herschiebend und ein bisschen schwanger und

2.) schwanger

Tja, hab mir darüber den Kopf zerbrochen, ich meine da gibt’s eigentlich nur zwei Erklärungen. Das mit den Bienen und den Blumen ist da in solchen Kreisen eher nicht so bekannt, kann aber nicht glauben, daß es da an geistiger Kapazität fehlt. Oder… naja oder …

die wollen halt wirklich nix anbrennen lassen… 😀

Advertisements

Kyoto-Ziele

Dezember 7, 2008

Im Wesentlichen wurde im Kyoto-Protokoll vereinbart, den Ausstoß der Treibhausgase zu verringern.

Weltweit überlegt man seitdem wie das funktionieren soll, ohne die Industrieproduktion wesentlich zu verringern.

Da ich in Japan über so viel Freizeit und Langeweile verfüge, denke ich oft über solche Dinge nach. Und ich habe eine Lösung gefunden, die so einfach ist, daß viele Menschen sagen werden „Daß ich da selbst nicht drauf gekommen bin“:

Im Winter sollten die Bewohner in Japan einfach die Kühlschränke abstellen und die Lebensmittel so in der Wohnung lagern. Das hätte den großen Vorteil, daß der Energieverbrauch landesweit enorm gesenkt würde.

Und als praktischer Nebeneffekt wären die Lebensmittel länger haltbar.