Musik!

just a little rant…

Disclaimer: Das halbe Posting besteht aus Links zu Youtube, also bitte um Verzeihung wenn zum Zeitpunkt der Veröffentlichung schon wieder die Hälfte offline ist

Nun denn.

Kurz vor meiner Deportation ins Land der aufgehenden Sonne saß ich noch mit einer Gruppe von Freunden im „Stammlokal“, dem Cafe Orange, als mich der geschätzte Freund W. mit folgender Frage aus dem Konzept brachte: „Sag mal, hören die da eigentlich auch vernünftige Musik?“

Ich wollte dann zu einer ausführlichen Antwort ansetzen. Aber die Frage ist schwierig. Was ist „vernünftige Musik“ und wie repräsentativ sind meine subjektiven Eindrücke von einem Land?

z.B. ist es durchaus peinlich und kompliziert einem Ausländer zu erklären, wieso und warum der „Schnuffel-Song“ tatsächlich auf Platz 1 der deutschen Single-Charts ist? Und was für einen Eindruck bekommt so jemand von Deutschland und dessen Musikkultur? Die chinesische Postgrad assozierte z.B. mit Deutschland und Techno „Groove Coverage“ und meinte das wäre auch in China recht populär.

Als jemand, der vorher behauptete, er sei in elektronischer Musik bewandert, war es mir dann peinlich auf die Erwähnung von Groove Coverage „Häääh?“ antworten zu müssen. Bis ich dann später nachrecherchiert habe, wer oder was „Groove Coverage“ ist. Tja, das ist also deutscher Techno in China.

Ähem. Kann passieren.

Egal, erstmal was Grundsätzliches. Ich habe lange überlegt, wie man diesen einen Unterschied zwischen Japan und Deutschland prägnant formulieren, auf den Punkt bringen kann. Und ich glaube es gibt nichts besseres als „Wickie und die starken Männer“, einer, was oft nicht bekannt ist, österreichisch-deutsch-japanischen Co-Produktion.

1.) Deutsches Intro
2.) Japanisches Intro

ohne weiteren Kommentar. Da fehlen mir die Möglichkeiten, das in Worte zu fassen. Ausser vielleicht mit „Aaaaaaaaaaah“.

Musik. Genau. Zuerst mal ein Statement: Ja, es stimmt!

Ja, all die Klischees, die man über Japan hat, stimmen irgendwo irgendwie. Als Beweis führe ich dieses Video an, wohl ein Hit in den 80ern. Gut, ein bisschen albern, cheesy und harmlos denkt man, bis man die Übersetzung der Lyrics auf Loris Blog gelesen hat.

Naja, ich habe keinen Überblick über die wirkliche Musikkultur insb. der Jugend. Hiphop, Pop, Elektro das gibt es alles. Wahllos rausgegriffen, wird hier z.B. sowas des öfteren gespielt afaik irgendwo auf Platz 1 oder 2 der Charts im Moment. Erinnert mich persönlich ein bisschen an die Sachen von Daft Punk um die Jahrtausendwende.

Insgesamt ist hier halt alles recht westlich. Vergleichbar mit Deutschland: Trends aus den USA, vermischt mit eigenen kulturellen Einflüssen, aber ohne so eine Quote wie in Frankreich. Zu den Favoriten der hzB gehören z.B. die Red Hot Chili Peppers. Gewisse Entwicklungen scheinen einfach global zu sein, der japanische Masterstudent hört z.B. gern amerikanischen Hiphop. Worauf übrigens der coole Prof. süffisant fragte, ob er denn überhaupt verstehen würde, was die da so singen. Und der Masterstudent zerknirscht „naja, ein bisschen“ zugeben und der Prof lachen musste.

Zurück zur W.’s Frage. Ja, gute Musik gibt es auch hier und Du müsstest dafür gar nicht mal so weit fahren. Nur am Rande bemerkt finde ich das erste Video interessant, weil zu mindestens mir da bei der Inszenierung Assoziationen zu einem Tempelkult einer Naturreligion kommen. Was ich nichtmal schlecht finde. Aber genug der Provokation.

Um jetzt nicht völlig zu desillusionieren: Ja, etwas andere imho auch wirklich gute Musik, existiert natürlich. Typischer J-Rock.

Ich schließe mit einer Binsenweisheit: Letztendlich alles eine Frage des Geschmacks!

Advertisements

4 Antworten to “Musik!”

  1. shape Says:

    Klasse Artikel!

  2. Nijosch Says:

    Manowar, Alter!!!

  3. admin Says:

    Ich bin NICHT schwul! ( http://everseradio.com/wp-content/uploads/2007/12/manowar1.jpg )

    🙂

  4. kucki Says:

    D-San.

    Gute japanische Musik gibt es doch ohne Ende.

    Ich bin irgendwann bei uns in der 4ma mal auf eine CD von Aikawa Nanase gestossen.
    Total genial. Zumindest die alten rockigen Sachen.

    Kennen solltest Du zumindest dieses hier: http://de.youtube.com/watch?v=a9Z05_mWEEo&feature=rel

    Aber Ai no uta ist auch noch genial.

    Matane

    /Kucki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: